Weststeiermark

Jakobswege Österreich

Kurzbeschreibung
  Peter Lindenthal hat in seinem Buch "Auf dem Jakobsweg durch Südösterreich" die steirische Landeshauptstadt Graz zum Ausgangspunkt und die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck als Ziel dieser Route gewählt. Der Weg führt durch das Murtal nach Süden, ins slowenische Maribor (Marburg). Von Maribor bis Südtirol verläuft der Weg immer im Tal der Drau. In der Weststeiermark ist auf privater Initiative basierend 2009 ein weststeirischer Zweig des Jakobsweges in Leben gerufen worden.
   
  Ziele und Wegverlauf
  Route über Weststeiermark:
  Diese Route beginnt ebenfalls in der Jakobskirche in Thal. Der Weg durch die Weststeiermark ist sehr gebirgig, insgesamt haben Sie ca. 5.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu überwinden. Er führt zuerst Richtung Norden über St. Pankrazen zur Jakobskirche in Geistthal. Erst hier schwenken Sie nach Süden um, besteigen mit dem Römaskogel den ersten Berg und pilgern Richtung Bärnbach mit der bekannten Hundertwasserkirche.
 

Der Weg verläuft nun an den östlichen Ausläufern der Koralpe; über Köflach, Maria Lankovitz gelangen Sie nach Modriach. Vor Osterwitz können Sie einen Abstecher zur Jakobskirche nach Freiland machen.

  Hinter Osterwitz besteigen Sie mit der Weinebene den nächsten Berg. Nun wird der Weg sehr alpin, Sie steigen zum Koralpenhaus auf und können auch noch die höchste Erhebung der Koralpe, den Gr. Speickkogel mit 2.144 Meter Höhe mitnehmen.
  Auf Ihrem Weg zur Jakobskirche nach Soboth wartet noch der Dreieckkogel auf die sportlichen Pilger, ehe Sie dem Tal der Drau zustreben und dieses in Lavamünd erreichen. Hier vereinigen sich die beiden steirischen Wege der Jakobspilger.
   
  Etappen, Entfernungen in Kilometer und Höhendifferenz
  Route über Weststeiermark nach Kärnten:      
  Thal - St. Pankrazen
19 km
   
  St. Pankrazen - Bärnbach
25 km
400 hm
 
  Bärnbach - Edelschrott
16 km
   
  Edelschrott - Modriach
12 km
   
  Modriach - Osterwitz
25 km
   
  Osterwitz - Koralpenhaus
17 km
1.000 hm
 
  Koralpenhaus - Soboth
24 km
   
  Soboth - Lavamünd
16 km
   
  Gesamt:  
154 km
   
         
  Spezielles
 

Der Weg ist in der Steiermark nicht markiert, vereinzelt finden sich Hinweise (Jakobsmuschel) entlang des Weges. Der Weg kann anhand des Buches von Lindenthal und der darin enthaltenen Kartendarstellungen begangen werden. Wie bereits erwähnt, folgt ab Marburg der Jakobsweg dem Tal der Drau. Das Tal ist teilweise so eng, das neben der Straße und Bahn nur noch ein Fußweg Platz hat. Sie folgen daher im slowenischen Drautal häufig der Bahntrasse. Einige kleinere Wallfahrtsorte wie St. Veit / Vogau, Frauenberg bei Leibnitz, Ruše (Maria Rast) und Puščava (Mariahilf in der Wüste) im slowenischen Drautal sowie zahlreiche Kapellen und kleine Kirchen säumen den Weg. Jakobskirchen befinden sich in Thal bei Graz, die "Jogglkirche" in Enzelsdorf und in Leibnitz.

 

Derzeit ist ein EU-Projekt zwischen dem Bundesland Steiermark und Slowenien in Vorbereitung. In Rahmen dieses Projektes soll auch der Jakobsweg im Murtal ausgeschildert und vermarktet werden.

   
  Kontaktdaten
  Verein zur Förderung der steirischen Jakobswege (Weststeiermark):
  Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
  Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
   
  Links
 

www.jakobsweg-steiermark.at

 

Read our greengeeks review if you need a business class web hosting.

footer jakobswege web Link www.pilgerwege.atKontaktAdminArchivImpressum